Niemand weiß, was nächste Woche passiert. - Bürobesuch.de
Input

Niemand weiß, was nächste Woche passiert.

Konferenzen gehören zum Berufsalltag erfolgreicher Menschen (und solchen, die es werden wollen). Da gibt es oft einen Redner, der mit Hilfe einer vollgeschriebenen Powerpoint-Präsentation super theoretische Hintergründe vermittelt.

Dem hören dann alle zu, die noch nicht eingeschlafen sind und die, die meisten Tassen Kaffee hatten, stellen am Ende ein paar wichtige Fragen.

Bei der Unkonferenz ist das – man hat es vielleicht schon geahnt – ganz anders: viel besser, um Längen lockerer und hundert Mal produktiver.

Am Donnerstag, 10. Oktober 2019, findet in Nürnberg die Unkonferenz für Geschäftsführer statt. Wir stellen das innovative Veranstaltungsformat des Innovationsbeirates kurz und knapp vor!

Exklusive Gästeliste

An der kommenden Unkonferenz nehmen ausschließlich Unternehmer teil; Menschen, die auch Geschäftsverantwortung tragen. Um das zu garantieren muss man sich bei der Unkonferenz “bewerben”. Die Anmeldung eines jeden wird also auf Eignung geprüft.

Für nötige Impulse von außen, werden jedoch gezielt Experten aus speziellen Bereichen – zum Beispiel Wissenschaft und Forschung – eingeladen.

Man spricht bei der Unkonferenz im Übrigen gar nicht von Teilnehmern, sondern vielmehr von Teilgebern. Jeder kann und soll sich aktiv einbringen, seine Sicht auf die Dinge schildern und Erfahrungen teilen.

Impro-Agenda

An die Stelle ermüdender Vorträge treten energiegeladene Sessions zu verschiedenen Themen. Gleichgesinnte finden hier einen geschützten Raum, um sich auf Augenhöhe auszutauschen.

Die Themen, die diskutiert werden, entstehen vollkommen spontan. Auf der Website zur Unkonferenz ist eine vorläufige Agenda einsehbar, auf der bereits Themenwünsche und -angebote zu lesen sind. Sie dient lediglich als Impulsgeber und kann an Ort und Stelle über den Haufen geworfen werden. Im Zentrum des Interesses sollen Themen stehen, die die Teilgeber hier und jetzt bewegen und/oder vor Herausforderungen stellen.

Referenten im klassischen Sinn gibt es nicht. Erfahrene Moderatoren sorgen aber für optimale Rahmenbedingungen.

Achtung: Trotz der exklusiven Zielgruppe herrscht auf der Unkonferenz das “Du“.

Save the Date

Wer auch mal bei einer Unkonferenz dabei sein möchte (und gleichzeitig Geschäftsverantwortung trägt), hat am Donnerstag, 10. Oktober 2019, ab 14 Uhr die Gelegenheit dazu.

Im Pellerhaus Nürnberg (Egidienplatz 23, 90403 Nürnberg) stehen bereits Themen wie “Wirtschaftsförderung 4.0”, “New Work” und “Digitalisierung” auf der Agenda. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist zwingend notwendig.

Tipp: Auch Constantin Kaindl von Bürobesuche.de ist dabei und bietet als Teilgeber die Session “Wie sieht das regionale Wirtschaftsmagazin der Zukunft aus?” an – oder eben etwas ganz anderes. Das hängt davon ab, was ihm am Donnerstagnachmittag noch so durch den Kopf gehen wird.


Entdecken Sie uns auf