News

KW 17: Das sind die wichtigsten Wirtschafts-Nachrichten aus der Region rund um Nürnberg

Einmal pro Woche fassen wir Ihnen die wichtigsten Wirtschafts-Nachrichten aus der Region rund um Nürnberg zusammen. Jeden Montag um 7.00 Uhr blicken wir auf die vergangene Woche zurück –  als kostenloser Newsletter direkt in Ihre Mail-Inbox oder hier auf der Website.

Der Schnellüberblick für Eilige

  • Puma: Starke Zahlen im ersten Quartal
  • Autozulieferer Grammer mit Schwierigkeiten
  • verticalAds Group und Kwanko geben Zusammenschluss bekannt
  • Verpackungsunternehmen Schumacher profitiert von vermehrtem Online-Shopping

Puma: Starke Zahlen im ersten Quartal

Der Sportartikelhersteller Puma kann mit starken Umsatzzahlen im ersten Quartal überzeugen. Konzernchef Björn Gulden bestätigte, der Konzern habe eine starke Nachfrage verzeichnet. Der Umsatz stieg um knapp ein Viertel auf 1.9 Milliarden Euro. Währungsbereinigt bedeutet das ein Plus von knapp 20 Prozent.

Das Konzernergebnis konnte um gut 11 Prozent auf 121 Millionen gesteigert werden. Beim operativen Ergebnis konnte PUMA 27 Prozent auf 196 Millionen Euro drauflegen. Trotz dieser Zahlen bleibt der Sportartikelhersteller bei seiner ursprünglichen Jahresprognose: “Ausgehend von einem so starken ersten Quartal würden wir üblicherweise unseren Ausblick für das Gesamtjahr anheben”, sagte Gulden. Die Coronasituation in China, der Krieg in der Ukraine, und der Inflationsdruck seien allerdings Unsicherheitsfaktoren.

Autozulieferer Grammer mit Schwierigkeiten

Der Autozulieferer Grammer aus Amberg in der Oberpfalz schreibt rote Zahlen: Zwar konnte der Umsatz im ersten Quartal dank einer besseren Geschäftslage in Amerika um 2 Prozent auf 515 Millionen Euro gesteigert werden. Unterm Strich stand allerdings ein Verlust von 8 Millionen Euro nach Steuern.

Trotzdem rechnet das Unternehmen für das Gesamtjahr mit einem leichten Umsatzplus auf circa 2 Milliarden Euro und einem Betriebsgewinn von 35 bis 40 Millionen Euro. Dafür müsste der Zulieferer die Kostensteigerungen allerdings schnell an die Kunden weitergeben.

verticalAds Group und Kwanko geben Zusammenschluss bekannt

Die auf Affiliate-Marketing spezialisierte Unternehmensgruppe verticalAds Group aus Nürnberg hat ihren Zusammenschluss mit dem französischen Marketing-Unternehmen Kwanko bekanntgegeben. Als Ziel der Fusion wird ausgegeben, europäischer Marktführer im Bereich des Perfomance-Marketings in zahlreichen Branchen zu werden.

“Der Zusammenschluss unserer erfolgreichen Unternehmensgruppen wird es uns ermöglichen, ein international führender Akteur im Bereich des Performance Marketings zu werden. Insbesondere können wir unseren Kunden eine erfolgreiche Kampagnenentwicklung in ganz Europa und Lateinamerika anbieten. Es gibt viele Synergien, die sich positiv auf alle unsere Advertiser und Publisher, aber auch auf unsere Mitarbeiter auswirken werden”, sagt Ralf Fischer, Gründer der verticalAds Group und CEO der neuen Gruppe.

Verpackungsunternehmen Schumacher profitiert von vermehrtem Online-Shopping

Das Verpackungsunternehmen Schumacher mit Sitz in Ebersdorf bei Coburg profitierte während der Corona-Pandemie vom Online-Shopping-Boom. Explodierende Energiepreise, aber auch gestiegene Rohstoffpreise, beispielsweise für Papier, dürften die laufenden Geschäfte allerdings stark beeinflussen, so der Verpackungshersteller.

Trotzdem geht das Unternehmen weiterhin von einem Umsatzwachstum im Jahr 2022 aus. 2021 steigerte Schumacher den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent auf 857 Millionen Euro. “Positiv zu bewerten ist sicherlich, dass der Trend zum Einkaufen im Netz auch künftig anhalten wird. Der Boom im Online-Handel hat unser Geschäft nachhaltig beflügelt”, sagt Geschäftsführer Björn Schumacher.


Entdecken Sie uns auf